Kindertagesstätte Rasselbande e.V.

Allgemeines

Die Kindertagesstätte Rasselbande ist eine Elterninitiative und wird von dem Verein Rasselbande e.V., Verein zur Unterstützung der Kleinkindererziehung getragen.

  • 40 Plätze für Kinder im Alter von 6 Monaten bis 6 Jahre
  • Gemeinsames Frühstück, Mittagessen und Nachmittagsimbiss, es wird im Haus mit frischen Bio-Zutaten gekocht.
  • Großes Außengelände
  • In Kassel auf der Marbachshöhe gelegen ist die Kindertagesstätte gut mit dem öffentlichen Nahverkehr zu erreichen (Linien 12, 51)
  • Ein Platz für ein Kind unter drei Jahren kostet pro Monat € 278,00, ein Platz für ein Kind über drei Jahren kostet pro Monat € 243,00 (jeweils inkl. Essensgeld). Eine    Frühbetreuung zwischen 07:30 Uhr und 08:00 Uhr kostet pro Kind und Monat € 20,00.

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag von 8:00 – 16:00 Uhr
4 Wochen jährliche Schließzeiten + zwei bis drei zusätzliche Schließungstage

Galerie

Das Team

Die Kinderbetreuung übernehmen sechs hauptamtliche Mitarbeiter/innen: Vier Erzieherinnen, ein Erzieher und ein Sozialpädagoge. Praktikant/innen aus verschiedenen pädagogischen Bereichen wie z.B. Berufspraktikant/innen und Sozialassistent/innen in der Ausbildung, Zivis und ehrenamtliche Mitarbeiter/innen sind in die Arbeit eingebunden. In der Küche arbeiten eine Köchin mit einer Hilfskraft und einem Zivildienstleistenden für die Schule und den Kindergarten zusammen. Ein Hausmeister arbeitet mit 8 Stunden in der Woche ebenfalls für beide Vereine.

Das Team wird von Elterndiensten unterstützt, indem diese entweder bei Teamsitzungen oder bei Schwimmausflügen Betreuungsaufgaben übernehmen.

Räume und Orte

Drinnen:

Gemeinschaftsraum

Hier wird unter anderem gefrühstückt und zu Mittag gegessen, am großen Tisch gebastelt und gemalt, mit dem Puppenhaus gespielt oder die Fische im Aquarium beobachtet.

"Tobe"

Höhlen bauen, toben, von der Sprossenwand oder vom Kasten springen, ringen und laut sein - hier im "Toberaum" ist das alles möglich und erwünscht.

"Kuschel"

Als wir anfingen auch kleine Kinder unter drei Jahren aufzunehmen haben wir das "Kuschelland" eingerichtet (den Namen haben die Kinder geprägt). Hier ist es gemütlich und ruhig. Er wird zum lesen, ruhigen erzählen oder spielen, kuscheln und manchmal auch für ein kleines Schläfchen genutzt.

Bauecke

In der Bauecke wird mit unterschiedlichen Materialien konstruiert. Aus Lego und Holz entstehen dort beeindruckende Bauwerke, Landschaften, Rennstrecken, Frachthäfen und vieles mehr ...

Leseecke

Die Leseecke ist direkt an der Fensterfront des Anbaus. Dort kann vorgelesen und selbst gelesen werden. Eine große Bibliothek von eigenen und aus der Stadtbücherei immer wieder neu geliehenen Büchern lädt zum Entdecken neuer Geschichten ein.

Schlafraum

Der Schlafraum bietet auf zwei Ebenen genug Platz für alle Kinder die mittags schlafen.

Küche

In der RaBa-Küche wird einmal in der Woche mit den Kindern gemeinsam gekocht. Am Freitag wird gemeinsam Kuchen für den Wochenabschluss gebacken. Frühstück, Mittagessen und Nachtisch in Bio-Qualität kommen für die Rasselbande und die Freie Schule aus der großen Küche im Haus.

Werkstatt

Im Keller befindet sich eine Werkstatt in der die Kinder mit Holz und anderem Material arbeiten können. Die niedrigen Werkbänke und Werkzeuge aller Art bieten den Kindern viele Möglichkeiten kreativ und handwerkend tätig zu sein.

Draußen:

Auf dem großen Außengelände gibt es Schafe und Hasen, geheime Verstecke und ein zweistöckiges Baumhaus, eine Wasserpumpstation mit Auffangbecken, Wiese zum rennen und kicken, Bäume zum klettern, Sand zum buddeln, Platz zum fahren auf vier, drei, zwei oder einem Rad, eine Kräuterspirale, eine Feuerstelle und ...

Konzepte

Die Rasselbande besteht aus einer Gruppe von etwa 40 Kindern im Alter ab sechs Monaten bis zum Schuleintrittsalter. Sie können sich nach ihren Interessen auf die verschiedenen Bereiche und Räume aufteilen. So ergeben sich unterschiedliche Kleingruppen, denen sich die Betreuerinnen und Betreuer zuordnen. Wir (Kinder und Betreuende) gestalten unseren Tagesablauf aktiv und gemeinsam. Eltern unterstützen die organisatorische Arbeit und übernehmen die Betreuung, wenn die Mitarbeiter/innen Teamsitzungen oder Supervision haben.

Konzept herunterladen [PDF ~930KB]

Kleinkindbetreuung

Insbesondere die 1-2 jährigen neuen Kinder werden in der ersten Zeit weitgehend individuell betreut und sehr aufmerksam begleitet. Für die Eingewöhnungszeit wird im Vorfeld ein/e Bezugsbetreuer/in für das Kind festgelegt. Sie führen Vorgespräche mit den Eltern, in denen über den allgemeinen Entwicklungszustand, Ernährungsgewohnheiten, Schlafrhythmus, Lieblingsbeschäftigungen u.v.m. der Kinder gesprochen wird - kurz: über alles, was für die Erzieher bei der Herstellung eines guten Erstkontaktes und der Beziehungsentwicklung zu den Kindern von Bedeutung sein kann. . Auch wird darüber gesprochen, ob, wann und für wie lange sich die Eltern am ersten Tag von ihren Kindern verabschieden oder ob dies erst am zweiten oder dritten Tag geschehen soll. Spätestens am letzten Tag der ersten Woche sollten die neuen Kinder einen Teil der Zeit zwischen Frühstück und Mittagessen ohne ihre Eltern im Kindergarten verbringen.

Die Dauer der Eingewöhnungszeit kann individuell sehr unterschiedlich sein. Sie kann als abgeschlossen betrachtet werden, wenn die Erzieherinnen zu Bindungspersonen für die Kinder geworden sind, d.h., dass sie das Kind auch bei Abwesenheit seiner Eltern in verunsichernden Situationen auffangen können und wenn die Kinder damit begonnen haben, sich als Teil der Gemeinschaft zu verstehen und mit ihrer neuen Rolle als Kindergartenkind zu identifizieren.

(Weiteres zum Thema Übergänge: siehe Konzeption, S. 20 ff.)

Elternmitwirkung

Als Elterninitiative gibt es in der Rasselbande vielfältige Möglichkeiten für Eltern, sich an dem Kindergartenleben des eigenen Kindes zu beteiligen:

Jeden Freitag gibt es einen Elternkaffee, zu dem alle Eltern und Geschwister herzlich eingeladen sind. Auch einige Feste (Laternenumzug, Weihnachten, Sommerfest) werden gemeinsam mit den Eltern gefeiert.

Ausführliche Berichte zu dem Alltag der Kinder gibt es auf den ca. alle sechs Wochen stattfindenden Elternabenden, auf denen auch pädagogische Themen behandelt werden.

Um dies alles leisten zu können braucht die Rasselbande das Engagement der Eltern.
Die Elternarbeit teilt sich auf in zwei Bereiche: Elterndienst, Aufräumen und Putzen und die Arbeitsgruppen

Elterndienst, Aufräumen und Putzen

An zwei Tagen in der Woche braucht das Team stundenweise Unterstützung in der Betreuung der Kinder. Diese Unterstützung wird von freiwilligen Eltern erbracht (Elterndienst).
Die Räumlichkeiten der Rasselbande müssen nach der Öffnungszeit aufgeräumt und einmal in der Woche gründlich geputzt werden. Das Aufräumen unter der Woche übernehmen je zwei Eltern, das gründliche Putzen am Wochenende je drei Elternteile.

Arbeitsgruppen

Alle Eltern müssen sich mindestens einer Arbeitsgruppe anschließen. Arbeitsgruppen sind zum Beispiel Renovierungs-AG, Garten-AG, Fahrzeuge-Werkstatt, Feste-AG, Öffentlichkeits-AG, „Bettzeug waschen“ und Sponsoring.

Musikalische Früherziehung

Mit einem Musikunterricht, der einmal in der Woche  in den KiTa-Alltag der Kinder integriert ist, bietet die RaBa optimale Entfaltungsmöglichkeiten für ein zwangloses Entdecken und Erfahren kreativer musischer Fähigkeiten. Da wir in der Rasselbande allen Kindern die gleichen Möglichkeiten geben möchten, arbeitet eine Musikpädagogin einmal wöchentlich als Freie Mitarbeiterin mit. Eine Einzelanmeldung der Kinder für die MFE entfällt, denn die Früherziehung ist im Angebot der RaBa für alle Kinder enthalten.

Freitags ist die Musikpädagogin bereits beim Frühstück dabei und unterrichtet im Anschluss alle Kinder ab ca.1 ½ Jahren in 3 (Alters-)Gruppen. Die Kinder singen, tanzen und spielen mit Instrumenten (insbes. Kleines Schlagwerk und Stabspiele). Der Unterricht ist in den Tagesablauf und in das soziale Geschehen der Kinder integriert, was sich auf die Motivation und die Konzentrationsfähigkeit auf die musikalischen Angebote sehr positiv auswirkt.
Viele Kinder der RaBa singen gern, etliche lernen später ein Musikinstrument.

Kontakt

Brandenburger Straße 5
34131 Kassel
Tel: 0561 311490
Mail: raba-kassel(at)gmx.de

Telefonisch erreichbar zu den Öffnungszeiten: Mo. bis Fr. 8.00 – 16.00 Uhr

Impressum

Rasselbande e.V.
Brandenburger Straße 5
34131 Kassel
Tel: 0561 311490
Mail: raba-kassel(at)gmx.de

Verantwortlich im redaktionellen wie im rechtlichen Sinn (Anbieter gemäß §6 MDStV) ist Rasselbande e.V., der zugleich auch als Vertretungsberechtigter (V.i.S.d.M.) fungiert.

Für alle dargestellten Seiten gilt der unten angegebene Haftungsausschluss.

Seitenbetreiber

Rasselbande e.V.
Brandenburger Straße 5
34131 Kassel

Grafik und Layout: Oliver Plümpe
Kontakt: o.pluempe@2ha-land.de, www.2ha-land.de

Haftungshinweis

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Urheberrechtshinweise

Die Webseiten von Rasselbande e.V. und deren Inhalte unterliegen dem deutschen Leistungsschutz- und Urheberrecht. Jede vom Urheberrecht nicht zugelassene Verwertung bedarf vorheriger schriftlicher Zustimmung der Anbieter. Fotokopien oder Downloads von Web-Seiten dürfen nur für den persönlichen, privaten und nicht-kommerziellen Gebrauch hergestellt werden.

© Kindertagesstätte Rasselbande e.V. 2010 | Impressum